LaOla à la Mamasliebchen

Vor ca. 15 Monaten habe ich zum ersten Mal Probegenäht. Damals ging es um eine Wickeltasche von Carolin alias „Fadenkäfer“. Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war, neugierig und gespannt. 🙂

Inzwischen bin ich zugegebener Maßen etwas entspannter, freue mich aber natürlich dennoch, wenn man an mich denk beim Probenähen.

laola1b

Ich weiß nicht, wieviele Ballen Stoff inzwischen durch meine Nähmaschinen gerattert sind, aber noch immer näh ich sehr gern für Carolin. So auch diesmal, denn schließlich ging es um einen über und über verzierten Volantè-Rock-Schnitt. Rüschen? Tüll? Da bin ich dabei. 🙂

laola1i

LaOla ist ein Volantè-Rock, dessen Schnitt von Größe 80-152 reicht. Beim Probenähen sind so viele unterschiedliche Variationen entstanden, Ihr solltet Euch auf Caros Blog unbedingt die Bilder ansehen!

Das E-Book ist leicht verständlich. Dass nähen, je nach dem wie umfangreich Ihr verzieren mögt, einfach bis etwas kniffliger. Spaß macht es in jedem Fall und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Ich habe mich für zwei Varianten aus Baumwolle entschieden. Schließlich kommen Baumwollstoffe häufig zu kurz beim Nähen von Kinderkleidung.

Zu dem wollte ich einen etwas starreren Look haben, mit viel Volumen und Getüdel.

laola1g

Ich habe meine Volantè-Streifen jeweils mit Schrägband eingefasst und habe zwischen jeder Baumwolllage Tüll und Spitze im Wechsel darunter genäht.

Denn Tüll habe ich vorab zu Schläuchen gefasst um auch dort keine offenen Kanten zu haben und um zusätzlich das Volumen zu erhöhen.

laola1c

Die Naht, die eigentlich für die hintere Mitte gedacht ist, habe ich mir nach vorne geholt und mit einem extra Baumwollstreifen versehen. So sieht man keine Längsnaht – und verzieren lässt sich dieser Baumwollstreifen zudem auch noch wunderbar.

laola1h

laola1f

Für meinen zweiten Rock habe ich einen meiner liebsten Stoffe angeschnitten, den „Village Green“ von Riley Blake.

laola-2

Ich liebe eine Kombination aus braun und rosa – und da Pippa kräftige Farben besser stehen, als blasse, greife ich sehr gern auf diese Farbkombination zurück.

Ebenfalls wurden hier die offenen Kanten mit Schrägband eingefasst… also alle, bis auf eine, bei der mir ca. 8 cm vor dem Ende das Schrägband ausging.

Ich liebe ja solche Momente. Eine schöne Mischung aus Panik, Fluchen, vorab nicht nachgemessen zu haben, und dem „Notfallmodus“, in den ich automatisch schalte. 🙂

laola2a

Da Not erfinderisch macht, gibt es bei diesem Rock also so eine Art falsche, aufgesetzte Tasche (die wunderbar meinen Fehler kaschiert). 😀

Zudem sieht man so den wunderschönen Stoff noch einmal besser, denn in den schmalen Streifen gehen die tollen Bäume etwas unter.

laola2e

Auch hier habe ich die Längsnaht des Rockes wieder mit einem Stoffstreifen verdeckt und das ganze mit einer Schleife und Knopf verziert.

Der Rock hat wunderbar Stand durch die zusätzlichen Tüll- und Spitzenlagen und Pippa sieht bei Ihrer Steh- und Hangelakrobatik damit wahnsinnig süß aus.

laola2c

Das Bündchen habe ich hier höher gewählt, und beim Absteppen dessen, gleich eine elastische Spitzenborte mitgefasst. Dadurch ergibt sich oben so eine niedliche Kante.

laola2f

Wer also Spaß am verzieren und ein Mädchen zum benähen hat, der bekommt Carolins E-Book hier:

http://de.dawanda.com/product/65556795-Ebook-LaOla-Rock-#product_gallery

Oder direkt in Ihrem Shop. Und vergesst nicht, Euch die anderen Designbeispiele anzusehen! 🙂

http://fadenkaefer.blogspot.de/

Das Oberteil ist übrigens ein Raglanshirt nach dem SM von Klimperklein, jedoch gekürzt und mit einem Gummiband im Saum etwas gerafft.

Den knuddeligen Waschbärbauch gibts allerdings nur bei uns – und den teilen wir leider nicht! 🙂

Ich wünsch Euch was! ♥

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „LaOla à la Mamasliebchen

  1. Hallo,

    ich habe deine beiden Röcke schon bei Instagram bestaunt und muss aber ehrlich zugeben, dass ich doch zuerst Pippa anschaue, bevor ich deine zauberhaft genähten Röcke anschaue 🙂
    Deine Maus ist so knuddelig und es scheint so wie wenn sie den ganzen Tag nix anderes macht, wie ganz stolz Mamas genähte Sachen zu tragen und sich darin fotografieren zu lassen 🙂
    Ganz viele liebe Grüße
    Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: